Wie sieht die Bildungslandschaft der Zukunft in Guben aus?

Grundschüler | pixabay.com
Arbeitsgruppen „Kita“ und „Schule“
Nachdem am 09. Juni 2021 die Auftaktveranstaltung zum Diskussionsprozess „Bildungscampus Altstadt Ost – Wie sieht die Bildungslandschaft der Zukunft in Guben aus?“ stattgefunden hat, lädt die Stadtverwaltung nunmehr zu den fachspezifischen Arbeitsgruppen „Kita“ und „Schule“ ein. Auf Basis der Varianten des vorliegenden Gutachtens der B.B.S.M. soll diskutiert und abgewogen werden, welche Variante / Mischvariante oder möglicherweise gänzlich neue Vorschläge als wegweisend für eine nachhaltige Bildungsinfrastruktur unserer Stadt der Politik zur Entscheidungsfindung vorgeschlagen werden soll. Zur besseren Planung bitten wir um eine vorherige Anmeldung telefonisch unter (03561) 6871-1402 oder per E-Mail, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
                        Datum: 04. August 2021
                        AG-Kita: 16:30 Uhr
                        AG-Schule: 18:00 Uhr
                        Ort: Stadtverwaltung Guben, Alte Färberei
 
Hintergrund:
In den kommenden Jahren ergeben sich aus den weiteren demographischen Veränderungen und einem stärkeren Zusammenwachsen der Städte Guben und Gubin neue Herausforderungen und Chancen für den Bereich der Bildungsinfrastruktur in unserer Stadt. Aus diesem Grund hat die Stadt Guben ein Gutachten „Untersuchungen zur Weiterentwicklung der Bildungsinfrastruktur und Sportanlagen in den Stadtumbaugebieten der Stadt Guben unter besonderer Berücksichtigung des Standortes Schulstraße/ Alte Poststraße für die Errichtung eines Bildungscampus Altstadt Ost“ in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse des Gutachtens wurden am 17. Februar 2021 im Ausschuss für Soziales, Bildung, Jugend und Kultur präsentiert. Unter Berücksichtigung der Bedeutung des Umlandes Gubens wurden in dem Gutachten zukünftige Bedarfe ermittelt und Potenziale untersucht, um die Kita- und Schulinfrastruktur bedarfsgerecht weiterzuentwickeln. Berücksichtigt wurden dabei auch Anpassungserfordernisse hinsichtlich der Sportstätten und deren Einbettung in die soziale Infrastruktur der Stadt. Eine zukunftsfähige soziale Infrastruktur soll dazu beitragen, Perspektiven für Einwohnerinnen und Einwohner Gubens zu bieten und die Attraktivität für Rückkehrwillige und andere Zuziehende in die Stadt zu erhöhen.

Ein Kern des Gutachtens liegt in der Untersuchung eines Standortes in der Altstadt Ost im Bereich Schulstraße/ Alte Poststraße für die Realisierung eines Campus für Betreuungs- und Bildungseinrichtungen (Bildungscampus). Der strukturierte Ausbau der sozialen Infrastruktur in diesem Bereich kann einen entscheidenden Beitrag für den Stadtumbau in Guben leisten, die Gubener Innenstadt weiter stärken und neue Impulse für das Zusammenwachsen mit der Partnerstadt Gubin setzen. Eine zentrale Fragestellung ist dabei, in welchem Umfang und mit welchen Angeboten der Ausbau des Standortes erfolgen sollte. Berücksichtigt wurden dabei auch die Auswirkungen auf die Entwicklung der anderen Kita- und Schulstandorte in der Stadt im Kontext der Stadtumbauziele. Auf Basis des Gutachtens, mit den darin erarbeiteten Optionen und Varianten, wird in den kommenden Wochen ein Diskussionsprozess mit Akteuren aus dem Bereich Schulen und Kitas, Stadtverordneten sowie Verwaltung stattfinden. Im Ergebnis soll ein verbindlicher Plan entstehen, wie die Bildungslandschaft der Zukunft in Guben aussieht.   

Fachbereich IV - Schulen / Jugend / Sport / Soziales / Kultur